Hike

Where to hike

by Chris und Lena

Du willst hoch hinaus? Dann bist du bei uns genau richtig. Denn das Montafon punktet mit unendlichen Möglichkeiten: Vom entspannten Spaziergang am Fluss bis zur hochalpinen Tagestour kommt jeder auf seine Kosten.

Die Berge haben eine magische Anziehungskraft und lassen uns den Trubel im Alltag vergessen. Ganz nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ konzentrieren wir uns auf das Hier rund Jetzt und nehmen uns die Zeit, atemberaubende Ausblicke zu genießen. Daher ist das Montafon auch im Sommer ein beliebtes Reiseziel für Wanderer, Naturliebhaber und Outdoor-Sportler. Im südlichen Vorarlberg gelegen, punktet die Alpen-Region mit unzähligen Möglichkeiten. Worauf wartest du also? Schnapp dir deine Wanderschuhe und entdecke Wanderwege mit Blick auf bis zu 21 Dreitausender.

Damit du nicht den Überblick verlierst und stattdessen den Weitblick genießen kannst, haben wir dir eine Liste mit unserer Lieblingswanderrouten zusammengestellt. Das Beste daran: Du bist meistens alleine, fernab von touristischen Strömen und dem Mainstream. 

Tagestouren

Ganeraschlucht bis Ganeu, Gaschurn
_ Gehzeit: 4.15 Stunden
_ Start ab Gaschurn Talstation (980 hm)

Abseits der touristischen Massen gibt es die wunderschöne Ganeraschlucht, bei der man so gut wie alleine entlang des Wasserfalls bis hoch nach Ganeu läuft. Unser Tipp: Hier noch nicht umkehren, sondern dem Weg taleinwärts durchs Ganeratal bis zur Ganeraalpe (1680hm) folgen und dort die Aussicht bei einem Sura Kees genießen.

Tschaggunser Mittagsspitze, Tschagguns 
_ Gehzeit: 4.45 Stunden
_ Start ab Berggasthof Grabs (1378hm)

Schöne Tour zum Sonnenauf- oder Untergang, bei der man einen wunderschönen Blick ins Tal nach Schruns hat. Um den Gipfel (2168hm) zu erreichen, bedarf es beim letzten Stück guter Ausrüstung und ein wenig Klettererfahrung. Ansonsten angenehme Tour, bei der man unter anderem am Tobelsee vorbeikommt und einen Blick auf die drei Türme, dem Wahrzeichen der Montafoner Bergwelt, hat.

Madrisella Gipfeltour, Gaschurn
_ Gehzeit: 4.45 Stunden
_ Start ab Gaschurn Versettla Bergstation (2010hm)

Der Weg zum Gipfel startet direkt neben der Versettla Bergstation in Richtung Burglift. Oben angekommen, geht es querfeldein über ein großes Steinfeld und um den ersten Gipfel herum. Von hier hat man einen genialen Blick übers gesamte Innermontafon und bis ins Skigebiet von Galtür. Weiter auf den Versettla, folgen wir von dort an dem Grad und wandern in relativ gemütlichem Gelände in Richtung Madrisella, dessen Gipfelkreuz man schon von Weitem sieht. Links vom Weg erstreckt sich das schöne Ganeratal, rechts das Novatal. Kurz vor dem Gipfel heißt es noch einmal Luft holen und die letzten Meter meistern. Oben angekommen genießt man den herrlichen 360 Grad Blick bis in die Schweizer Bergwelt. Zurück geht’s über das Matchunerjoch und die Alpe Nova, auf der man unbedingt noch die leckere Buttermilch probieren sollte. Wer an der Bergstation Versettla noch nicht genug hat, kann bis zur Garfreschabahn verlängern und dort mit dem Sessellift abfahren oder sogar bis ganz ins Tal absteigen. 

Scheimersch, St. Gallenkirch
_ Gehzeit: 4.45 Stunden
_ Start ab Grasjochbahn Bergstation (1976hm)

Der Anstieg zum Scheimersch (2420hm) erfolgt über Geröllfelder und Grasmatten und wird mit einem wundervollen Ausblick belohnt. Auf dem Rückweg lohnt sich der Weg vorbei an den Alpeguesalpe. Diese Tour ist besonders im Spätsommer und Herbst zu empfehlen, da die Seen sich sogar zum schwimmen und abkühlen eignen. 

Versalspitze, Partenen
_ Gehzeit: 4.55 Stunden
_ Start ab Tafamuntbahn Bergstation (1550hm)

Von der Versalspitze hat man zu jeder Zeit einen wunderschönen Blick ins Tal. Besonders zu empfehlen ist die Wanderung zum Sonnenauf- oder untergang. Die Tour lässt sich auf dem Rückweg gut mit der Verbella-Alp und dem Wiegensee verbinden. Auch von hier genießt man, bei entsprechendem Wetter, einen tollen Sonnenuntergang.

Vallüla
_ Gehzeit: 5 Stunden
_ Start ab Bielerhöhe (2032hm)

Schon der Weg zur Bielerhöhe über die Hochalpenstraße ist im Sommer eine Reise wert. Von der Kapelle führt der Weg über das Hochplateau Maißboden und den Halberstätterweg hinauf auf den Sattel. Über schmale Wegspuren und Kletterstellen gelangt man zwischen der kleinen und großen Valülla zum Gipfel. Von hier hat man, meist einsam, einen tollen Ausblick auf den Silvrettastausee und den höchsten Berg Vorarlbergs, den Piz Buin. 

Itonskopf, Bartholomaeberg
_Gehzeit: 6.00 Stunden
_ Start ab Bartholomaeberg, Kirche (1087hm)

Wer auf der Suche nach einer technisch leichten aber langen Tour mit vielen Höhenmetern ist, sollte sich die Wanderung zum Itonskopf (2089hm) nicht entgehen lassen. Wir empfehlen eine Brotzeit einzupacken und die Tour über das historische Bergwerk und den Fritzensee zu starten. Auf dem Rückweg geht es dann über’s Rellseck. Der Vorteil dabei: Nachdem der Gasthof geschlossen hat, ist man dort oben fast alleine und hat die Chance auf einen der schönsten Sonnenuntergänge im Montafon. 

Itonskopf

Muttjöchle, Silbertal
_ Gehzeit: 6.50 Stunden
_ Start ab Kristbergbahn Bergstation (1444hm)

Eine geniale Tour für den Herbst, mit unglaublicher Vegetation und atemberaubenden Landschaftsbildern des Verwalls. Erst geht es durch den dichten Muttwald, dann entlang der steinigen Wiesenfeld auf dem Scheidenden und anschließend auf das Muttjöchle. Genießer können den gleichen Weg zurückgehen. Wer noch mehr will, geht weiter in Richtung Sonnenkopf und über die obere - zur unteren Wasserstubenalpe. Zurück geht es dann durch den Wald in Richtung Kristberg. Ein echter Tipp.

Entspannte Wanderausflüge

Ganifer, Partenen
_ Gehzeit: 1.50 Stunden
_ Start ab Bushaltestelle Loch in Partenen (neben dem Golfplatz)

Wer auf echtes Kanadafeeling steht, ist hier genau richtig. Über den Wanderweg läuft man in Richtung Ganifer bzw. Außerganifer. Oben angekommen belohnt man sich mit einer kurzen Verschnaufpause, bevor es entlang des rauschenden Verbellabachs wieder in Richtung Tal geht. Gemütliche Runde mit wunderschöner Natur, kleinen Wasserfällen und kühler Luft.

Rellseck, Bartholomaeberg
_ Gehzeit: 2.45 Stunden
_ Start ab Bartholomaeberg, Kirche

Einer der schönsten Orte, um entspannt den Sonnenuntergang zu genießen. Da der Gasthof nur bis 18 Uhr geöffnet hat, ist man abends fast alleine am Rellseck. Von dort aus kann man bei gutem Wetter bis nach Feldkirch sehen und sich an den intensiven Sonnenuntergangsfarben erfreuen. Unser Tipp: Die abendliche Jause dorthin verlegen. Neben dem Gipfelkreuz ist eine Feuerstelle und wir haben gehört, dass Stockbrot dort oben besonders gut schmeckt.

Nützliche Apps

Damit deine Wanderung zu einem besonderen Erlebnis wird, können dir folgende Apps behilflich sein:

Mein Montafon - topografische Karten
fatmap - 3D Karten
maps.me - Offline Karten
vmobil.at - Busfahrpläne

Achte bitte trotzdem darauf, deine Wanderung sorgfältig und vor allem deiner Erfahrung und Ausdauer entsprechend zu planen.

Never stop exploring!